Posts

Das »Patristische Textarchive/Patristic Text Archive (PTA)« ist nun als öffentliche Beta-Version unter der Adresse https://pta.bbaw.de online.

Informationen zur Konzeption und Programmierung finden sich hier: https://pta.bbaw.de/pta/project/documentation.

Weiterlesen...

Interview im Berliner Antike Blog: https://bab.hypotheses.org/5950.

Weiterlesen...

Interview auf der Seite der Akademienunion unter der Rubrik »Kurz nachgefragt…«: https://www.akademienunion.de/presse/kurzinterviews/kurz-nachgefragt-bei-dr-annette-von-stockhausen/

Weiterlesen...

Für den »Salon Sophie Charlotte« der Berlin-Brendenburgischen Akademie der Wissenschaften, der in diesem Jahr unter dem Thema »Weltbilder« veranstaltet wird, habe ich am Wochenende für die Präsentation unseres Projektes »Die alexandrinische und antiochenische Bibelexegese der Spätantike« gebastelt. Unter dem Titel »Die Welt in der Runddeckeltruhe« laden wir anhand eines Modells zum Gespräch über das Weltbild des Severian von Gabala und des Cosmas Indicopleustes ein. So sieht das in einer der drei Handschriften, dem Codex Sinaiticus gr.

Weiterlesen...

Mit dem neuen Jahr und anläßlich der Tagung der Patristischen Arbeitsgemeinschaft geht eine Vorschau (oder Alpha-Version) des »Patristic Text Archive« unter der Adresse https://patristictextarchive.github.io/ online. Das Archiv zielt darauf ab, allen interessierten Nutzerinnen eine möglichst vollständige Sammlung spätantiker christlicher Texte im Open Access zur Verfügung zu stellen. Das Archiv ist explizit offen für Werke in allen Sprachen, in denen patristische Texte verfaßt wurden. Zunächst enhält es aus praktischen Gründen v.a. griechische (und lateinische) Werke.

Weiterlesen...

Folien Definitionen Patrick Sahle, Katalog für „Digital Scholarly Editions“ RIDE: Kriterienkatalog für die Besprechung digitaler Editionen Herstellung digitaler Editionen TEI-XML Course: Digital Scholarly Editions: Manuscripts, Texts and TEI Encoding Stemmatik CollateX CollateX-Tutorial Nachhaltigkeit FAIR Principles: Findable, Accessible, Interoperable, Reusable Präsentation digitaler Editionen Capitains Nemo Capitains Nemo Tutorial Perseus (Leipzig CapiTainS Environment) Formulae-Litterae-Chartae Werkstatt Scaife Viewer Scaife Viewer Weiterverarbeitung von Daten mit Hilfe vorhandener Werkzeuge Voyant Tools TRACER (text reuse) mit Hilfe von Python Lesson Directory | Programming Historian A.

Weiterlesen...

TRACER ist ein am Göttingen Centre for Digital Humanities im Rahmen des eTrap-Projektes entwickeltes Programm, mit dem die intertextuellen Bezüge (wie Zitate oder Anspielungen) zwischen Texten eines Korpus untersucht werden können. In diesem (und weiteren) Blog-Einträgen möchte ich die Arbeitsschritte darstellen, die ich bei meinen ersten Versuch, dieses Instrument für meine Forschung an Severian von Gabala nutzbar zu machen, gemacht habe. Konkret interessieren mich sowohl die in den zu edierenden Texten vorkommenden Bibelzitate und -anspielungen als auch die in anderen Texten (und bei anderen Autoren) wiederverwendeten Passagen aus den zu edierenden Texten.

Weiterlesen...

Folien Digitalisierung? Pressekonferenz Qualityland on Vimeo (Ausschnitt 1:16–1:35) Werkzeuge für das alltägliche digitale Arbeiten Texte schreiben Sustainable Authorship in Plain Text using Pandoc and Markdown | Programming Historian Typora — a minimal markdown editor, markdown reader. GNU Emacs - GNU Project Pandoc – a universal document converter Git Literatur suchen und verwalten Google Books Internet Archive: Digital Library of Free Books, Movies, Music & Wayback Machine Book Aligner Zotero JabRef tmalsburg/helm-bibtex: Search and manage bibliographies in Emacs Digitalisate verwalten Tropy Organisation und Speichern von Wissen und Notizen Org mode for Emacs – Your Life in Plain Text Get organized.

Weiterlesen...

Durch Zufall ist mir heute (wieder) aufgefallen, dass altgriechische, UTF-8-kodierte Texte bei den Vokalen mit Akut die neugriechische Kodierung und nicht die altgriechische Kodierung (»polytonic«) verwenden. Dadurch ist eine Weiterverarbeitung der Daten (z.B. für Konkordanzen o.ä.) nicht automatisch möglich, wenn man gleichzeitig korrekt kodierte Dateien verwendet.

Weiterlesen...

Eine neue Version der Karte ist unter http://www.athanasius.theologie.uni-erlangen.de/karten/constantinople-381.html online.

Weiterlesen...